Donnerstag, 16. Januar 2020

Wo ist die Natur? — Tagebuch einer Suche: Spechtbalz, frühe Singdrossel und der erste wilde Uhu meines Lebens

Wo ist die Natur? — Tagebuch einer Suche: Spechtbalz, frühe Singdrossel und der erste wilde Uhu meines Lebens

Seit einigen Tagen hört man sie morgens in der Früh, nachdem es hell wurde. Als ich nicht wusste, was das ist, dachte ich an eine Trommelkommunikation der Waldgeister. Einer klopft, die abgestorbenen Stämme sind Klangkörper wie westafrikanische Tomtoms, geben Nachrichten weiter über lange Entfernungen, irgendwo kommt die prompte Antwort, ein paar Tonhöhen höher oder tiefer gestimmt, je nachdem, welchen Baum sich der zweite Specht ausgesucht hat. Aber damit nicht genug, es tönt ein dritter, ein vierter, vielleicht sogar ein fünfter. Oder noch mehr? Irgendwann überlagern sich ihre Zurufe aneinander, ein mehrstimmiges, polyrhythmisches Konzert holt mich aus meinen Träumen. Der Tag kann kommen, ich bin musikalisch gerüstet.

Wenn ich auf bin, draußen im Wald spaziere, noch ist es dunkel, im ersten rosigen Grauen, singt die Drossel im Busch vor dem Haus, umschlichen von meiner Katze, deren Schwanz ekstatisch zuckt. Die Sängerin hat das Terrain noch für sich, wenige erhabene Minuten lang.

Heute kehrte ich zurück im Dunkeln, die Siebenuhrglocken hatten schon vor einiger Zeit geläutet, am Himmel blinkte Orions Gürtel so fett wie selten, da hörte ich mitten im Geschrei der Waldkäuze aus dem Schweigen der Wipfel diesen tiefen Ruf „Huuu“. In gemessenen Abständen kam er, samtweich und dunkel schimmernd. Obwohl ich das in der Natur noch nie gehört hatte, kannte ihn doch, diesen Ruf, irgendwo versunken in meinem Bewusstsein, überkommen von meinen Ahnen. Zuhause war schon mein Mann und sagte:
Kann es sein, dass hier ein Uhu lebt?
Er hatte den Ruf auch gehört.
Du auch? rief ich.
Ja, ganz deutlich und laut!
Ich ging an den Rechner und gab auf Youtube „Uhu Ruf“ ein.
Es war der Uhu!
Er ist zurückgekehrt, sagten wir zueinander.

Hanna Jüngling, 16.1.2020 (an einem milden Januartag im Freien und zu Hause)

Tagebuchfolgen bisher:

29.12.2019: Wo ist die Natur? — Tagebuch einerSuche: Rauhnächte

Keine Kommentare:

Kommentar posten